Blog
Schreibe einen Kommentar

Schön wars…

Sonntags war ich nicht laufen, so freute ich mich natürlich sehr auf den Dienstag mit meiner Lauftruppe. Ich war auch schon sehr früh am Treffpunkt, so daß ich noch genügend Zeit hatte, mich an den Wendelaufgängen der Theodor-Heuss-Brücke warm zu laufen. Drei mal bin ich hoch und runter gelaufen, danach wartete ich dann auf die anderen, die dann auch so langsam eintrudelten. Und wir waren richtig mal richtig viele, ich schätze mal 15 Läufer waren es bestimmt. So ging es dann überschaubar langsam gemeinsam los, doch bildete sich nach etwa einem Kilometer eine schneller Gruppe, die mal so richtig Gas gab. Ok, so richtig für mich. Der zweite Kilometer war eine 5:41, der dritte eine 5:33 und der vierte sogar eine schon lange nicht mehr von mir gelaufene 5:29… Inzwischen konnte ich aber mit ganz vorne nicht mehr mithalten und es entstand ein Abstand von ca. 10 Metern, was mich ja doch ein wenig Stolz machte, dass der Abstand so klein war. Aber leider war ich nun auch alleine unterwegs. Die vor mir waren nicht mehr zu erreichen und die hinter mir, sah ich auch nicht mehr. Bei Kilometer 5,1 stand Martin am Bücherstand und ich entschloss mich auf ihn zu warten. Als Ralf dann auch noch vorbeikam, entschloss ich mich mit ihm mit zulaufen. Bei 49:36 waren wir wieder am Ziel an der Theodor-Heuss-Brücke. Hätte ich die 10 km voll gemacht, wäre auf jeden Fall eine 58ziger Zeit raus gekommen, denn ich konnte am Ende noch zulegen und hätte noch genügend Körner für den Rest gehabt. Am Donnerstag möchte ich mal wieder die 10 km durch den Hafen laufen. Mal sehen, wie fit ich übermorgen bin.

8,6 km – 49:36
5 km – 28:24

Schön wars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.