Blog
Schreibe einen Kommentar

Durch das kalte Düsseldorf

Düsseldorf MedienhafenManchmal sind Läufe einfach nur schön. Nachdem ich mich den ganzen Tag gefragt hatte, ob mein Oberschenkel schon wieder ok war um Laufen zu gehen, entschloss ich mich relativ kurzfristig, dass dann mal eben auszuprobieren. Gut warm gemacht ging es los. Wir waren etwa 15 Läufer, die bei gefühlt 5 Grad in Richtung Medienhafen los liefen. Es war schon vorher klar, dass ich nur – wegen dem Oberschenkel – nur durchkommen wollte, so schloss ich mich direkt Regina und Antje an, die so eine 7 Minuten pro Kilometer laufen. Nach etwa 500 Metern ließ sich aber Martin zu uns zurückfallen, mit dem ich dann alleine weiter lief. Das Panorama, dass sich uns vor uns auftat, war einfach toll. Links die Altstadt beleuchtet, vor uns die Kniebrücke und das alles grandios angestrahlt. Kalt war es mir inzwischen auch nicht mehr und die Zeit war mir eigentlich egal, so genoss ich also den Lauf, der im Medienhafen immer schöner wurde. Es ist einfach klasse in den beleuchteten Medienhafen zu laufen. Als wir an der Theodor-Heuss-Brücke zurück kamen, erwartete uns ganz alleine Regina, die von Martin vorher mit dem Auto abgeholt wurde. Die Arme. Wir genießen den Lauf und gehen fast und sie steht ganz alleine unter der Brücke und muss auf uns warten. Ach ja: Mein Oberschenkel hielt die ganze Zeit durch und ich hatte keine Probleme.

10,3 km – 1:10:28
10 km – 1:08:29
5 km – 34:01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.