Blog
Schreibe einen Kommentar

Vatertagslauf

schuheSeit Donnerstag war ich nicht mehr unterwegs. Wegen einer Erkältung musste ich sogar von Samstag Abend bis Dienstag das Bett hüten. Der Anfang nach so einer Pause ist immer schwer, oder besser: tut weh… So auch bei mir, ich bin ja auch ein ganz normaler Läufer, also gehört das wohl dazu. Mit Andreas, mit dem ich gleich noch eine Vatertagstour mache, ging es vom Rheinpark in Richtung Theodor-Heuss-Brücke, über die Brücke und auf der Kniebrücke wieder zurück. Hüpfte ich noch froh gelaunt in den ersten fünf Kilometern fit vor mich hin, kam dann der (erwartete) Einbruch. Erst rutschte die Hose, dann merkte ich, dass ich meine Schuhe wohl zu eng gebunden hatte, und dann tat mir auch noch die rechte Arschbacke weh… argghhh. Nach dem sich Andreas nach Hause verabschiedet hatte, versuchte ich noch mal alles und kam nach 1:00:57 Stunden wieder zum Fahrrad. Oh, Mann, die letzten Meter waren echt hart…

10,3 km – 1:00:57 – Schnitt 5:53
10 km – 58:53
5 km – 29:33

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.