Blog
Schreibe einen Kommentar

Mittwochs

nike_lunarglide4

Nike Lunarglide

Mittwochs? Normalerweise nicht gerade mein Lauftag. Er liegt genau zwischen den beiden Lauftreff-Tagen am Dienstag und Donnerstag, nur in dieser Woche nicht, weil ich mich am Freitag beim Fußball im rechten Oberschenkel verletzt hatte und deswegen am Sonntag und auch am Dienstag nicht unterwegs sein konnte. Nach der Arbeit ging es also schnell los zum Startpunkt und schon um 17 Uhr lief ich gen Theodor-Heuss-Brücke. Mein Ziel für diesen Lauf: Testen, ob mein Oberschenkel halten würde und nur eine kleine Runde drehen, weil ich ja morgen eventuell zum Lauftreff wollte und Sandra hatte ich auch schon für Freitag gefragt. So hatte ich vor – zumindest versuchte ich es – mich zurückzuhalten. Den ersten Kilometer bis zur Brücke legte ich in 5:32 zurück, was mir mal wieder sagte, dass ich viel zu schnell angegangen war. Ich nahm also spürbar Tempo raus. Oben auf der Brücke hatte ich dann nur noch für den zweiten Kilometer eine 5:52 auf der Uhr, so blieb es dann bis ich mich an der Oberkassler Brücke entschloss nun doch die große Runde über die Kniebrücke zu laufen! Hatte ich mir nicht vorher gesagt, dass ich auf jeden Fall eine kleine Runde nur laufen wollte? Anscheinend mag ich so was nicht mehr, zu dem kommt hinzu, dass ich es nicht zulassen möchte, dass der innere Schweinehund siegt und ich schon nach sechs Kilometern Schluss mache. Inzwischen hatte es auch angefangen ein wenig zu nieseln, was ich liebe, denn es gibt für mich nichts schöneres als ein leichter Sommerregen, der mich ein wenig abkühlt. Vorbei an dem Aufbau zu großen Kirmes, hinauf auf die Brücke und auf der anderen Seite zurück wurde ich immer schneller. Mittlerweile lief ich den Kilometer in unter 5:40, was ich auch bis zum Schluss gut halten konnte. Am Ende war ich nur zufrieden und glücklich mal wieder die 10 Kilometer ohne Pause gelaufen zu sein. Die Zeit war auch nicht schlecht: Die 57:07 waren für ein Training abends sehr gut.

Dieser Lauf war übrigens der erste Einsatz für meine neuen Laufschuhe. Als ich mir vor ein paar Wochen die Mizunos bei Bunert gekauft habe, waren noch ein paar Nikes in der Verlosung, die ich dann aber nicht genommen habe. Letzte Woche waren die bei Zalando für unglaubliche 49 Euro im Angebot. Habe mir die dann sofort bestellt, obwohl ich eigentlich keine mehr brauche. Sie laufen sich ähnlich gut wie die Mizunos. Auch von denen bin ich äußerst angetan.

10,3 km – 58:55 – Schnitt 5:42
10 km – 57:07
5 km – 29:00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.