Blog
Schreibe einen Kommentar

Mairegen

Bauernhofrunde

Bauernhofrunde

Habe mich wohl selten so aufs Laufen gefreut wie heute. Wegen einer Erkältung und einem vollen Terminkalender am Wochenende stand nur ein Lauf am letzten Donnerstag bei mir im Laufbuch. Mittlerweile zu wenig für mich. So setzte ich mich bei miesen 12°Grad und Fisselregen aufs Fahrrad und fuhr zum Lauftreff. Um 19:20 Uhr waren wir erstaunliche 14 Läufer, die sich trotz Regen eingefunden hatten. Ich lief bei einer Gruppe mit, die Anfangs aus sieben Läufern bestand und für mich in einem angenehmen Tempo unterwegs war. Ich hatte die ganze Woche ein Ziehen im rechten Oberschenkel gespürt und wollte erst mal testen, ob ich überhaupt laufen konnte. Am Brunnen angekommen merkte ich, dass ich das leichte Ziehen spürte, aber nicht so schlimm, dass ich aufhören musste, so lief ich also weiter, und irgendwie wie immer, wurde das Tempo dann auf dem Deich schneller. Wir liefen auf einmal Zeiten von 5:35 Min/km, was mir eigentlich zu schnell war, deswegen fand ich auch gut, dass sich Ralf ein wenig zu mir zurückfallen lies, aber leider… beschloss er auf einmal, es bei 5 Kilometern zu belassen und sich auf den Rückweg zu machen. Schlecht für mich und da ich so langsam mal was für den geplanten Halbmarathon am 1.September machen muss, entschied ich spontan, mal einen Abzweig draufzulegen und die Bauernhofrunde zu laufen. Diese Runde ist nur etwa 800 Meter weiter als die kleine Sommerrunde und das sollte ja wohl zu schaffen sein. So war es auch. Ich kämpfte mich da irgendwie durch, erreichte wieder die Flughafenbrücke und konnte sogar mein Tempo gut halten. An der Schnellenburg kamen dann die drei Läufer von hinten angerauscht, die die 13,7 Kilometer liefen, und da konnte ich beim besten Willen nicht mithalten. So kam ich nach 11,5 km ins Ziel. Zu Hause sah ich dann, dass ich – wenn man den langsamsten Kilometer wegrechnet – eine 10 Kilometer Zeit von 57:48 gelaufen war. Nicht schlecht für einen Abend-Lauf… Donnerstag wollen Thomas und Jürgen mal wieder mit dabei sein, freue mich.

11,5 km – 1:07:08 – Schnitt 5:50
10 km – 58:10
5 km 29:20

Sehe gerade, dass ich die letzte Bauernhofrunde am 19.September in einer 1:12.50 gelaufen bin. War also fast 6 Minuten schneller als vor einem halben Jahr. Wow…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.