Blog
Schreibe einen Kommentar

keine Angst, ich bin noch da…

So kann es gehen. Beim Düsseldorfer Brückenlauf war ich noch sehr euphorisch und dann kamen nur noch Rückschläge, wo ich so langsam die Lust am Laufen verloren habe. Immer wieder warfen mich in diesem Jahr Verletzungen zurück, wofür ich eigentlich nichts konnte. Meine Muskelprobleme, die ich schon so oft hatte, wurden im Frühjahr immer heftiger, so dass ich fast gar nicht mehr laufen konnte. Mal war es bei Kilometer 6, mal bei Kilometer 8: Ein stechender Schmerz erreichte meine Waden und den Rest der Strecke wurde mit humpeln nach Hause bewältigt. Zusammen mit meinem Arzt habe ich dann die Cholesterinsenker abgesetzt. Der Wirkstoff, die Statine, sorgen dafür, dass ein Muskel bei einer extremen Belastung geradezu verhungert, weil er keinen Nachschub mehr bekommt.

Ich möchte es stark abkürzen. Ich nehme jetzt ein anderes Präparat und finde so langsam wieder zurück. Es scheint, dass die Leidenszeit vorbei ist. Ohne Statine lief ich zum Beispiel den Berliner Halbmarathon zu Ende und auch andere Wettkämpfe waren kein Problem. Zwar langsam, aber so langsam wird es. Werde von nun an versuchen, wieder regelmäßig hier was zu posten.

Keep running.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.