Blog
Schreibe einen Kommentar

Halbmarathonvorbereitung – Teil 4

flughafenbrücke

die Flughafenbrücke

Teil 4 sollte mich mal wieder an einen Sommerabend mit nahezu 30 Grad heranführen und nach den 16 Kilometern von Sonntag wusste ich nicht so ganz, wie sich meine Beine nach 2 Tagen anfühlen würden. Mit Sandra, die zum ersten Mal beim Lauftreff dabei war, ging es wie gewohnt langsam los, ehe sich nach dem Brunnen bei Kilometer 2.78 eine kleine Gruppe mit Martin, Heinz, Sandra und mir bilden sollte. Die Drei unterhielten sich über das Laufen, ich hörte zu und lies mich ein wenig treiben, was auch ganz gut war, denn so konzentrierte ich mich nicht ausschließlich darauf, wo hoch oder niedrig mein Tempo war. Die Zeit verging auch deswegen wahrscheinlich sehr schnell und ich fühlte mich gut, und das auch noch, als wir an der Bauernhofrunde reinliefen und die Hälfte der 11,5 Kilometer erreicht war. Zurück ging es durch die Sonne, wie eigentlich immer hatte ich bei 7 Kilometern ein leichte Schwäche und musste mich ganz schön anstrengen um an den dreien dranzubleiben. Am Brunnen angekommen machten wir eine kurze Pause, Heinz und Martin liefen nach einer Sekunde schon weiter, die wir dann nicht mehr einholen konnten. Am Ende hatten wir einen sehr guten Schnitt von 5:47 erreicht und Sandra war überhaupt zum ersten Mal so weit gelaufen, das war ihr aber überhaupt nicht anzumerken. Donnerstag möchte ich mal die Spitzkehre versuchen, die etwa 1,2 Kilometer weiter ist. Mal sehen, wie es wird.

Das war übrigens meine schnellste Bauernhofrunde. Es wird also…

Noch 46 Tage…

11,5 km – 1:06:17 – Schnitt 5:47
10 km – 57:55
5 km – 29:27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.