Blog
Schreibe einen Kommentar

Geht besser

So ich bin jetzt in der vierten Laufwochen-Pause. Während meine – früheren – Lauf-Kollegen den goldenen Oktober genießen, fahre ich mit dem Fahrrad nebenher und schaue ihnen hinterher. Es wird immer schwieriger für mich das auszuhalten. Mittwoch war ich mal wieder beim Arzt. Nach einem langen Gespräch haben wir gemeinsam überlegt, was wir noch machen können und haben uns gegen Spritzen und für eine zusätzliche Ultraschall-Therapie entschieden. Letztes Mal ist dort wohl alles falsch gemacht worden, da die Termine zu weit auseinander lagen und so überhaupt keinen Effekt hatten. Nun sollen die 10 (!) Termine – einen an jedem Werktag – Linderung bringen. Endlich. Und wenn nicht, vielleicht die Lasertherapie, die ich aber selber bezahlen muss. Mittwoch habe ich dann sofort mit dem Ultraschall angefangen, Donnerstag war der nächste Termin und Abends habe ich dann drei Stunden im Chateux Rikx die Tanzbeine geschwungen. Ihr ahnt es… am Freitag tat mir wieder die Achillessehne weh. Das war wohl auch mit ein Grund, warum ich mich in einem Fitness-Studio hier um die Ecke am Samstag angemeldet habe. Ich rechne mittlerweile damit, dass dies wohl sehr viel länger dauern wird, als Anfangs gedacht. Nachmittags habe ich dort zum ersten Mal trainiert und ich war gespannt, wie mein Fuß auf diese Belastung reagiert. Sonntag morgen bin ich aufgestanden und hatte das erste Mal seit April keine Schmerzen mehr morgens beim Aufstehen. Geht es aufwärts? Ich bin vorsichtig geworden den positiven Trend zu bestätigen. Mal sehen, ich muss Geduld haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.