Blog
Schreibe einen Kommentar

Freitag Nachmittag

burgplatz düsseldorf kirche schifffahrtsmuseum foto

© KorayErsin – Fotolia.com

Hatte mich diesmal entschlossen nicht zum Kicken am Freitag zu gehen, sondern lieber eine Runde zu drehen. Am Donnerstag hatte ich aus beruflichen Gründe keine Zeit zum Lauftreff zu gehen, da musste ich eben mal auf Fussball verzichten. Laufen eh besser für meine Knochen. Sandra, meine Arbeitskollegin begleitete mich und obwohl der Wind sehr stark war, wollte sie unbedingt über die Brücken laufen. Nun gut, Gegenwind bin ich ja ein wenig gewohnt in letzter Zeit, und so verging die Theodor-Heuss-Brücke auch relativ schnell und der Wind war nicht so stark wie erwartet. Sandra läuft mir eigentlich ein wenig zu schnell, in ihrer Lauf-Art macht es immer den Eindruck, als ob sie sich überhaupt nicht anstrengen müsste und ich bin immer neben ihr am Hecheln wie ein Verrückter. Und wir waren natürlich schnell unterwegs, so dass in Unterkassel doch alles dafür getan hätte, dass Sandra den berühmten Satz zu mir sagt. „Sollen wir die kurze Runde über die Oberkassler laufen?“ Tat sie nicht, leider. So ging es weiter durch den kleinen Oberkassler Park am Rhein und zur Kniebrücke und dort… hatten wir ein wenig Rückenwind. Die Steigung kam ich ganz gut herauf und fühlte mich wieder fit. Zurück an der Altstadt ließen wir das französischen Fest am Mittsommer-Abend links liegen undvorbei am Schlossturm kamen wir dann zum Rheinpark, wo eine rote Ampel uns erwartete. Da wir kurz zuvor ein kleines Mädchen überholten, beschloss ich spontan auf Grün zu warten. Sandras Einwand, warum wir nicht links zum Rhein gelaufen sind und so die rote Ampel umgingen, war durchaus berechtigt. Schade, denn so hatte im Lauf eine kleine Pause gemacht, die so eigentlich nicht nötig gewesen wäre. Den letzten Kilometer gab ich dann noch mal Gas um die Zeit ein wenig zu drücken. Am Ende kam eine 56er Zeit raus. Eigentlich viel zu schnell für einen Trainingslauf.

10,4 km – 58:34
10 km -56:23
5 km 28:09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.