Blog
Schreibe einen Kommentar

Flughafenrunde – oder einfach nur langsam laufen

Bildschirmfoto 2014-07-26 um 10.53.49Diesen Freitag war es soweit. Nachdem ich vorige Woche noch vergeblich auf Ihn gewartet hatte, war Jonathan diesmal pünktlich an der Theodor-Heuss-Brücke und nach dem Austausch von – „Ich habe ja heute überhaupt keine Lust“ und „Einmal bis zum Papierkorb, und wieder zurück“ (der Papierkorb ist etwa 10 Meter entfernt) ging es los, es half ja alles nichts. Ziel: Wir wollten ganz langsam laufen und dafür etwas mehr laufen. So liefen wir sehr langsam – 6:05 bis 6:15 – gen Flughafenbrücke. Schon da redeten wir darüber, über die Flughafenbrücke zu laufen, was dann bedeutet hätte, dass wir gut 14 Kilometer unterwegs sein müssten. Da wir uns natürlich sehr gut wegen des langsamen Laufes fühlten, bogen wir natürlich vor der Brücke ab und liefen auf eben diese. Diese Brücke ist neu, und so ist dann auch das Ambiente: Sie zieht sich unheimlich und auch die lange Steigung hört erst in der Mitte der Brücke auf. Wenn man dann mal oben ist, dann ist man fast schon wieder unten. Der „Abstieg“ wird je, durch einen Wendelabgang beendet. Hat man die andere Seite erreicht hat man fast schon wieder 7 Kilometer hinter sich. Das Problem an diesem Tag war zunehmend die Sonne für mich: Sie knallte unaufhörlich auf meinen Kopf und ich war am ölen wie Hölle. Auf beiden Armen bildeten sich kleine Rinnsalen von meinem Schweiß und Flüssigkeit zu mir nehmen konnte ich auch nichts, da ich nichts dabei hatte. Erst bei Kilometer 11 zeigte sich wieder Schatten und das Laufen war ein wenig angenehmer, auch wenn ich – beide – zu diesem Zeitpunkt schon ziemlich am Ende war, liefen wir einfach weiter und erreichten dann Jonathan Auto bei fast genau 14 Kilometern. Oh, Mann, dass war ganz schön anstrengend…

Zu Hause angekommen zeigte meine Waage seit langem mal wieder 90 Kilo. Aber das war ja klar, ich war ja am Sonntag, Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag laufen. Die Quittung bekam ich dann am Samstag morgen, als sich meine Achillessehne wieder ein wenig bemerkbar machte. Sonntag werde ich wohl deswegen nicht laufen gehen.

14,01 Kilometer – Schnitt 6
10 km – 1:02:17
5 km – 30:49

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.