Blog
Schreibe einen Kommentar

Es werde Frühling…

schuheSo langsam geht es mit den Temperaturen aufwärts. Sonntag freute sich Düsseldorf über herrliches Wetter: Sonnenschein und Temperaturen im zweistelligen Bereich luden die ganze Stadt zum spazieren gehen ein. Petra und mir ging es nicht anders. So kam ich erst abends um 18:30 Uhr dazu etwas von den Kalorien, die ich den ganzen Tag zu mir genommen hatte, abzutrainieren. Andreas war mit dabei und wir liefen gen Flughafenbrücke los und nicht schnell: Kilometerzeiten von etwas unter sechs ließen den Lauf gut ertragen. Kurz nach den Stadtwerken drehten wir um, weil Andreas nicht so viel laufen wollte. Ab Kilometer 8 trieben wir dann die virtuelle Kuh vor uns her, die uns immer schneller werden ließ. Nach 10 Kilometern hatten wir eine 58:01 geschafft, doch wir rannten noch ein wenig weiter: Da Andreas es war, der mich im September 2012 zur ersten Zeit unter 1 Stunde gequält hatte, war ich ihm noch ein Bier zur Belohnung schuldig. Angekommen am Fortuna-Kiosk wurde auch diese Schuld getilgt.

11,1 Kilometer – 1:04:01 – Schnitt 5:48
10 km – 58:01
5 km – 28:50

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.