Blog
Schreibe einen Kommentar

Einlaufen für Sonntag…

saucony

Die Sauconys

Der nächste Wettkampf steht vor der Tür. Sonntag bin ich einer der Schlussläufer der drei Firmenstaffeln beim Metrogroup-Marathon und muss/kann ich 9,6 km durch Innenstadt/Bilk/Hafen/Kö und Rheinufer laufen. Ist zwar jetzt nicht die lange Strecke, aber auf der links Arschbacken abreißen tue ich sie ja auch nicht, deswegen war beim Lauftreff am Donnerstag nur ein lockeres Laufen angesagt. Martin hatte sich abgemeldet und so standen wir nur noch zum fünft um 19:15 Uhr an der Theodor-Heuss. Ich schloss mich Ralf an und zusammen legten wir die ersten 5 Kilometer in einer 28 hin. Viel zu schnell zum locker Laufen, aber direkt nach der Flughafenbrücke war auch erstmal Schluss. Ralf hatte Probleme mit der Wade und wollte ein wenig Pause machen, kurz danach ging es langsamer weiter in Richtung Stadtwerke-Brunnen, wo ich meine Wasservorräte auffüllen konnte. 5 Minuten später musste Ralf passen und ich lief den letzten Kilometer noch mal eine 5:30.

10,7 km – 1:02:36 – Schnitt 5:53
10 km – 58:50
5 km – 28:30

Gestern während des Laufens habe ich mir die ganze Zeit überlegt, welche Schuhe ich am Sonntag anziehen soll. Die Asics sind schon ein wenig runter, und die Sauconys sind eigentlich meine Trail-Schuhe, in denen ich mich aber total wohl fühle. Mal sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.