Blog
Schreibe einen Kommentar

Dienstag – eigentlich wollte ich auslaufen

Nach dem Wettkampf am Freitag Abend war ich Sonntag nicht unterwegs, warum auch? Hatte eine gute Zeit erreicht und meine Beine sollten auch mal ein wenig Erholung bekommen. So machte ich mich am Dienstag schon vor dem Lauftreff fertig – ich wollte noch im Hellen zurückkommen – und lief so um cirka 18:15 Uhr von der Rheinterasse in Richtung Theodor-Heuss-Brücke um über die Brücken zu laufen. Ich versuchte langsam zu laufen und mich zurück zu halten, aber beim Blick nach dem ersten Kilometer war meine Ernüchterung nicht gespielt: Ich war mit 5:32 Minuten den Kilometer schon – wieder mal – viel zu schnell unterwegs. Kurz nach dem ersten Kilometer lief ich dann zu zwei Jungs auf, die ein deutlich langsameres Tempo angeschlagen hatten. Naja, dachte ich: Bleibe ich eben hinter denen, aber ich hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht: Beim Aufstieg zur Brücke liefen die beiden sehr langsam hoch und machten mir Platz, um mich vorbei zu lassen. Vielen Dank an die beiden, so war ich fortan mal wieder alleine unterwegs und da ich immer schaue, dass ich auch oben auf der Brücke unter sechs Laufe – schließlich ist dort im zweiten Kilometer der Anstieg zur Brücke mit drin – gab ich noch ein wenig mehr Gas. Das Ergebnis: 5:51. Ok, dachte ich mir, laufe ich eben bis zu Kilometer fünf schnell und dann langsam, was mir auch gut gelang. Auf der zweiten Brücke, der Kniebrücke hatte ich auch den zweiten Anstieg ganz gut geschafft und landete bei 28:21. Das ist schon sehr gut für einen Trainingslauf, aber daraufhin nahm ich aber ein wenig Tempo raus und pendelte mich bei 5:45 ein, und das ohne Probleme, denn ich fühlte mich sehr fit, am Ende nahm ich noch ein wenig Tempo auf und beendete den letzten Kilometer mit einer 5:26 und hatte nach 10 Kilometer 56:43 auf der Uhr. Die letzten 500 Meter lies ich dann noch ein wenig die Beine baumeln und kam noch unter einer Stunde zu meinem Fahrrad. Ob das die ersten Anzeichen sind, dass ich den Wirkstoff des Beta-Blockers nicht mehr im Blut habe? Keine Ahnung.

10,5 Kilometer – 59:28 – Schnitt 5:40
10 km – 56:43
5 km – 28:21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.